Über CBD

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Was ist CBD?

Die Blüte der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis Sativa L.) beinhaltet verschiedene Inhaltsstoffe. Darunter auch die sogenannten Cannabinoide. CBD ist einer der bekanntesten Cannabinoide, die in der Hanfpflanze vorkommt. Der andere bekannte Wirkstoff ist THC, welcher bei Konsumenten einen Rauschzustand auslöst, aber auch in der Medizin sehr vielversprechende Erfolge erzielt.

Im Gegensatz zu THC, macht CBD jedoch nicht high, da keine psychotrope Wirkung hervorgerufen wird. Ganz im Gegenteil besitzt CBD einen anti-psychotischen Effekt. Somit hat CBD eine andere Wirkung und kann sogar den Rauschzustand von THC reduzieren.

Von verschiedenen Regulierungskommissionen sowie der WHO wurde für CBD ein ausgeprägtes Sicherheitsprofil festgestellt. Das bedeutet, dass CBD für sicher und ungiftig befunden wird. Daher ist CBD auch in Deutschland legal erhältlich und ohne Weiteres erhältlich. Dementsprechend sind CBD Produkte entweder THC frei oder enthalten weniger als das legale Limit von 0,2% THC. 

Wie funktioniert CBD?

Das berühmte Cannabinoid CBD wurde 1942 vom US-amerikanischen Forscher Roger Adams isoliert, aber erst in den 90er Jahren wurde bei der Erforschung der Wirkstoffe der Hanfpflanze das körpereigene Endocannabinoidsystem (ECS) entdeckt. Dies war ein für die Wissenschaft sehr bedeutender Fund, da nun die Funktionsweise von Cannabinoiden erklärt werden konnte. 

CBD ist ein externes Cannabinoid, dass von der Hanfpflanze produziert wird. Tatsächlich unterscheidet man nämlich zwischen externen und eigenen Cannabinoiden. Der menschliche Körper produziert körpereigene Cannabinoide auf natürliche Weise, die anschließend auch mit dem sogenannten Endocannabinoidsystem (ECS) interagieren. Ein gut funktionierendes ECS kann uns vor Stress und Unwohlsein schützen.

Das ECS kann als Kommunikationssystem beschrieben werden, welches Stoffwechselprozesse in Gleichgewicht hält und Körperfunktionen optimiert. Jedoch kann unser Gleichgewicht gestört sein und somit eine Ursache bestimmter Krankheiten darstellen. Das ECS besitzt weiterhin Cannabinoid-Rezeptoren, die an unterschiedlichen Stellen des Körpers angesiedelt sind. Die Rezeptoren spielen unter anderem eine bedeutende Rolle für kognitive Funktionen aber auch für die Immunabwehr. 

CBD und andere Cannabinoide interagieren mit dem ECS und können es beeinflussen. Allerdings wirkt CBD im Vergleich zu THC auf eine indirekte Art und Weise. Das bedeutet, dass CBD die Cannabinoid-Rezeptoren nicht zwingend aktiviert, sondern bestimmte Prozesse erleichtert. Es stellt sich selbst "zur Verfügung", indem es seine Aktivität je nach den Bedürfnissen des Augenblicks variiert, wodurch das ECS seine Wirksamkeit verbessern kann.

Wo kann CBD eingesetzt werden?

Die Vielfältigkeit der Anwendung von CBD zeigt sich auch in der Interaktion mit anderen vermutlichen Cannabinoid-Rezeptoren und weiteren Rezeptoren in unserem Gehirn. Hinsichtlich des Auftretens und der Intensität von Schmerzen und Entzündungen besteht dadurch ein enges Zusammenspiel. Der Serotoninspiegel, der unter anderem Stimmung, Appetit und Schlaf kontrolliert, wird ebenso durch diese Interaktionen beeinflusst.

Die Wissenschaft untersucht aktuell die therapeutische Eigenschaft von Cannabinoiden, speziell CBD, auf Ihre Wirkung bei der Behandlung von einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden:

  • Autoimmunerkrankungen (Entzündungen, Arthritis, Arthrose),
  • Metabolische Syndrome (Diabetes, Adipositas),
  • Neurologische Erkrankungen (Multiple Sklerose, Parkinson, Demenzerkrankungen, Epilepsie, Huntington, Tourette-Syndrom),
  • Psychologische und neuropsychiatrische Störungen (Angst, Depression, Schlaflosigkeit, Autismus, PTSD), 
  • Entzündliche Darmerkrankungen (Crohns, Colitis),
  • Hauterkrankungen (Akne, Schuppenflechte, atopische Dermatitis und Ekzeme), 
  • Schmerzen (Migräne, Kopfschmerzen).

Welches CBD Produkt ist am besten für Sie geeignet?

CBD kann über verschiedene Wege aufgenommen werden. Immerhin können wir eines bereits sicher sagen: Nebenwirkungen von CBD sind selten und mild. Deswegen gilt für uns: Ausprobieren und herausfinden, ob CBD uns hilft. 

Bei der Wahl des CBD Produkts kommt es daher auf den persönlichen Geschmack an. Bei uns sind folgende Produkte im Angebot:

myCBD Öl (10%)
myCBD Öl (10%)

myCBD Öl

    myCBD Öl

    Mit den myCBD Öl kann man das CBD Wunderbar dosieren und die richtige Menge CBD Öl für sich finden. Unsere Öle gibt es mit 3%, 6%, 10% und 20% CBD.

    JETZT KAUFEN
    myCBD Kapseln (25mg)
    myCBD Kapseln (25mg)

    myCBD Kapseln

      myCBD Kapseln

      Die myCBD Kapseln bieten eine diskrete und einheitliche Möglichkeit das CBD einzunehmen. Optimal für zwischendurch. Wir bieten die Kapseln mit 10 mg und 25 mg CBD an. 

      JETZT KAUFEN
      myCBD Sport Gel (Wärmend)
      myCBD Sport Gel (Wärmend)

      myCBD Gels

        myCBD Gels

        Die Sportgels kommen in zwei Varianten: "Kühlend" und "Wärmend". Sie eignen sich bestens für die Entspannung der Muskeln nach dem Sport und für eine Massage.

        JETZT KAUFEN
        myCBD Aktivbalsam (100ml)
        myCBD Aktivbalsam (100ml)

        myCBD Kosmetik

          myCBD Aktivbalsam

          Die wohltuende Creme für Ihre Haut. Auch Ihre Haut kann CBD aufnehmen. Daher gibt es unseren Aktivbalsam für frischere und gesündere Haut.

          JETZT KAUFEN

          Wenn Sie noch mehr dazu lesen wollen schauen Sie gerne bei unseren FAQs vorbei oder schreiben Sie uns ihre Fragen an: info@my-cbd.de