Schlaf gut! CBD für eine erholsame Nacht

Sind Sie es leid, nachts wach zu liegen und die Schäfchen zu zählen? Und heiße Milch mit Honig können Sie inzwischen auch nicht mehr sehen? Es gibt Phasen im Leben, da rauben uns Stress und Sorgen den Schlaf. Nach einer unruhigen Nacht sind wir unkonzentriert, schlecht gelaunt und weniger leistungsfähig. Bei lang anhaltenden Schlafproblemen drohen sogar schwere gesundheitliche Probleme.  

Hier erfahren Sie, wie CBD dabei helfen kann, Sie entspannt durch die Nacht zu bringen. Außerdem haben wir noch weitere hilfreiche Tipps für erholsamen Schlaf, die gar nicht schwer umzusetzen sind. Probieren Sie es einfach mal aus! 


Wieso schlafen wir schlecht? 

Gründe für schlechten Schlaf gibt es zahlreiche – das Problem ist sehr individuell. Wie eine Befragung der Barmer Krankenkasse gezeigt hat, leiden Frauen besonders unter schlechtem Schlaf. Das liegt zum einen daran, dass Mütter von kleinen Kindern häufig nachts geweckt werden. Weil der Nachwuchs weint, Hunger hat oder von den bösen Monstern unterm Bett geträumt hat. Häufig ist aber auch der Partner schuld – das gaben die befragten Frauen jedenfalls an. Denn Männer schnarchen öfter als Frauen. 

Es gibt aber noch viele andere Ursachen für Schlafprobleme. Ein Problem, unter dem viele Menschen leiden ist Stress (dazu haben wir Ihnen hier unseren Blogartikel verlinkt), hormonelle Einflüsse – zum Beispiel in den Wechseljahren – oder Krankheiten. Vor allem, wenn wir Schmerzen haben, leidet auch unser Schlaf darunter. Wir brauchen lange zum Einschlafen und wachen nachts häufig auf. 

Leider ist es nicht unüblich, schlecht zu schlafen. Laut der Süddeutschen Zeitung haben mehr als ⅕ aller Deutschen Probleme mit ihrem Schlaf. Die Probleme lassen sich in verschiedene Arten von Schlafstörungen kategorisieren. [1]

Die wohl bekannteste Form der Schlafstörung sind Insomnien. Insomnien beschreiben Störungen beim Ein- und Durchschlafen und können, wie oben beschrieben, verschiedene Gründe haben. Oft leiden Menschen darunter, die Stress haben oder deren Schlaf-Wach-Rhythmus nicht gleichmäßig ist (zum Beispiel durch Schichtarbeit). [2] [3]


Weitere Schlafstörungen können schlafbezogene Atemstörungen sein (Schlafapnoe). Dabei stockt während des Schlafs die Atmung. Die Atempausen dauern dann durchschnittlich 20 bis 30 Sekunden, können aber auch bis zu ein paar Minuten lang sein. Am nächsten Tag fühlt man sich oft schlapp und unkonzentriert, da der Schlaf nicht erholsam ist. Manchmal weisen Kopfschmerzen und ein trockener Mund am morgen auf Schlafapnoe hin. [4] 


Eine weitere Schlafstörung sind Parasomnien, diese umfassen Alpträume und das Schlafwandeln. Allerdings treten sie überwiegend bei Kindern auf und sind bei Erwachsenen eher selten. [5]


Bei einer so natürlichen Sache wie Schlaf können viele Probleme auftreten. Wir finden, dass das nicht sein sollte. Schlafen ist ein Grundbedürfnis und jeder Mensch sollte ausgeschlafen durch den Tag gehen können.

Deswegen haben wir in diesem Artikel Strategien gesammelt, die Ihnen dabei helfen können, Ihren Schlaf zu verbessern. In diesem Artikel werden wir vor allem auf die Probleme beim Einschlafen, also die Insomnien eingehen. Wenn Sie einen Verdacht auf eine chronische Schlafstörung haben (länger als 3 Monate), empfehlen wir Ihnen allerdings, Ihren Arzt um Rat zu fragen. 



Innere Ruhe mit CBD  

Kann CBD beim Einschlafen helfen oder ist das ein Mythos? 

CBD-Öl hat eine beruhigende Wirkung. Das ist inzwischen auch durch verschiedene Studien bewiesen. Diese Untersuchungen haben gezeigt, dass Cannabidiol (CBD) die Schlafqualität verbessern und Schlafstörungen verringern kann. Der Pflanzenwirkstoff hilft uns dabei, schneller einzuschlafen. Und ebenfalls sehr wichtig: Wenn wir nachts aufwachen, fällt es uns leichter, wieder einzuschlummern. CBD beruhigt! Wir fühlen uns morgens ausgeruhter und weniger gestresst. 

Natürliche CBD-Produkte können Sie also dabei unterstützen, gut zu schlafen und am nächsten Morgen fit und ausgeruht zu sein. Damit das aber wirklich klappt, gibt es ein paar wichtige Tipps für einen erholsamen Schlaf, die Sie beachten sollten.  

 

Die myCBD Tipps für eine gute Nacht 

  1. Prüfen Sie Ihr Schlafzimmer: Es sollte angenehm kühl, ruhig und abgedunkelt sein. Außerdem ist Ordnung wichtig – in einer unruhigen Umgebung kommen wir auch nur schwer zur Ruhe. 
  2. Der Schlafraum sollte nach Möglichkeiten nicht zum Arbeiten genutzt werden. So stellt sich Ihr Körper besser auf den Schlafmodus ein, wenn Sie zu Bett gehen.
  3. Gehen Sie immer zur gleichen Zeit schlafen und stehen Sie morgens zur gleichen Zeit auf. Und ja, das gilt möglichst auch fürs Wochenende. 
  4. Achten Sie darauf, nur nachts zu schlafen. Bei Schlafproblemen sollten Sie ein Nickerchen am Tag vermeiden. 
  5. Finger weg von Koffein am Abend! Und auch Alkohol bitte nur in Maßen genießen, denn selbst wenn wir nach einem feucht-fröhlichen Abend blitzschnell einschlafen, ist dieser Schlaf nicht erholsam für den Körper. 
  6. Sport am Tag ist gut, abends sollten Sie es lieber ruhig angehen lassen. Wenn Sie das Bedürfnis nach Bewegung haben, ist Yoga eine prima Alternative, die Sie entspannt und für die anstehende Nachtruhe vorbereitet. 
  7. Das Abendessen sollte nicht zu schwer sein und mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen liegen. 
  8. Machen Sie es sich gemütlich und zelebrieren Sie ein Schlafritual! Wie wäre es abends mit einem entspannten Podcast oder 30 Minuten ruhiger Musik? Dafür haben wir Ihnen sogar eine Playlist auf Spotify erstellt:




  1. Ätherische Öle wie Lavendel verströmen einen entspannenden Duft und sorgen so ganz automatisch dafür, dass Körper und Geist zur Ruhe kommen. 
  2. Natürliche CBD-Produkte können dabei helfen, dass Sie besser entspannen, schneller einschlafen und einen erholsameren Schlaf genießen. 

Sie sehen, die Verbesserung Ihrer Schlafroutine ist gar nicht so schwer. Fangen Sie einfach an, sein Sie achtsam mit sich und Ihrer Umgebung und pflegen Sie einen gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus. Dann können CBD-Produkte eine zusätzliche Hilfe zu einer erholsamen Nachtruhe sein. 

 

Wie hilft CBD mir beim Schlafen?

Das untersuchen aktuell einige Studien. Die ersten Ergebnisse deuten darauf hin, dass CBD beim Schlafen helfen könnte. Denn unser Körper verfügt über ein eigenes Endocannabinoid System, welches unter anderem  für unseren Schlaf mitverantwortlich ist.  Ihr persönliches Endocannabinoid System regelt Ihr Schlafverhalten. Studien haben gezeigt, dass CBD Ihr Endocannabinoid System unterstützt, indem es körpereigene Endocannabinoide erhält. Dies könnte auch ein Grund dafür sein, warum viele unserer Kunden berichten, dass sie im CBD eine gute Unterstützung beim Einschlafen sehen.

Warum eigentlich keine Schlaftabletten? 

Viele Menschen, die unter Schlafproblemen leiden, nehmen klassische Schlaftabletten. Leider ist der Schlaf mit Schlaftabletten nicht so erholsam, wie natürlicher Schlaf. Abgesehen davon, haben Schlaftabletten eine Reihe von Nebenwirkungen, die pflanzliche Produkte wie CBD nicht aufweisen. Viele Schlafmittel der Gruppe Psychopharmaka können abhängig machen und sogar mit der Zeit ihre Wirkung verlieren. Außerdem können die klassischen Schlafmittel sogar negative Effekte auf die Psyche, die Stimmung und das Gedächtnis haben. Gute Argumente für uns, vorsichtig zu sein und es auf natürlichem Wege zu probieren.

Wichtig ist allerdings, dass man etwas tut, denn Schlafmangel ist ungesund und schwächt unseren gesamten Körper von Konzentrationsstörungen bis zu einem geschwächten Immunsystem.

Unser 3-Schritte Einschlafplan

Langfristig gesünder als Schlafmittel sind Einschlafroutinen.  Dadurch zeigen Sie Ihrem Körper, dass es Zeit für die Bettruhe ist. Wir haben eine 3-Stufige einfache Beispielroutine für Sie als Beispiel zusammengestellt aus unseren Tipps und Erfahrungen. Probieren Sie es gerne einmal aus. 

  1. Eine Stunde bis 30 Minuten vor der (festen) Schlafenszeit beginnt die Schlafroutine. Am besten stellen Sie das Handy auf Flugmodus, um keine ungewollte Ablenkung mehr zu haben.
  2. Damit Sie sich nun auch mental auf den Schlaf einstellen hören Sie Musik, die Sie entspannt. Wir haben ja für Sie eine Playlist auf Spotify vorbereitet.
  3. Nehmen Sie ein paar Tropfen CBD unter die Zunge und setzen oder legen Sie sich ruhig hin, konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und kommen zur Ruhe. Ihre Atmung sollte ruhiger werden und die Müdigkeit dürfte sich langsam in Ihnen breit machen.

Das schöne Erwachen

Morgens ausgeruht aufstehen ist ein schönes und wertvolles Gefühl. Besonders ausgeschlafen zu sein steht nicht umsonst für aufgeweckt und gewitzt.  Im Schlaf arbeitet Ihr Gehirn und bildet neue Verbindungen, deswegen ist Schlaf wichtig für die geistigen Fähigkeiten, wie Kreativität und Konzentration. Aber auch der Körper regeneriert und ein ausgeschlafener Mensch ist deutlich fitter und leistungsfähiger. 

Kurzum: Schlaf ist enorm wichtig, um das Beste aus seinem Tag herauszuholen. [6]



Lesen Sie die Informationen gerne nach. Hier unsere Quellen: 

[1] 

https://www.sueddeutsche.de/wissen/musikalisches-schlaftraining-einschlafen-mit-hirnwellen-sound-1.837912

[2]

 https://www.netdoktor.at/krankheit/schlafstoerungen-8022

[3]

https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/Patienteninformationen/insomnie.pdf

[4]

https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/atemwegserkrankungen/schlafapnoe-symptome-und-behandlung-736763.html

[5] https://www.dgsm.de/fileadmin/patienteninformationen/ratgeber_schlafstoerungen/Parasomnien.pdf

[6]

 https://magazin.dak.de/warum-guter-schlaf-so-wichtig-ist/